Title:

Räuber - Beute - Beziehungen

Description:  Die Abhängigkeit des Pantoffeltierchens von Bakterien ist eine typische Räuber-Beute-Beziehung...
deutsch
  
          
 
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>|
    
 

Räuber- Beute - Beziehungen



Räuber - Beute - Beziehung: Die Abhängigkeit des Pantoffeltierchens von Bakterien ist eine
typische Räuber-Beute-Beziehung.

Als Räuber bezeichnet man die Organismen, die sich von den organischen Verbindungen ihrer getöteten Beute ernähren. Auch die Wechselwirkungen zwischen Pflanzenfresser und Pflanzennahrung zeigen ein Räuber – Beute – Verhältnis.

Abwehrmechanismen bei Pflanzen :

1. passive Schutzeinrichtungen

- durch Oberflächenform des Körpers (Dornen der Kakteen, Rosen )



- durch Abwehrstoffe (Brennhaare der Brennessel )

Die Brennhaare befinden sich auf der Blattunterseite. Ihr Köpfchen bricht bei der geringsten Berührung an der „Sollbruchstelle A“ ab, womit der „Zellinhalt B“, der auf der Haut einen Brennenden Schmerz erzeugt frei wird.

Manche Pflanzen enthalten eine für den Feind giftige oder ungenießbare Dosis an Verbindungen, die sie bei einem starken Schädlingsbefall erhöhen können.
Die Balsamtanne enthält ein Juvelierhormon. Dieses Hormon wirkt z.B. bei Larven, die diesen Baum oft befallen wie ein Jugendhormon ,das hat die Folge, dass sie sich nicht richtig entwickeln können und als Larve sterben.

    
   
 
     
|<< First     < Previous     Index     Next >     Last >>| 

This web site is a part of the project StudyPaper.com.
this article was contributed by an author, how wishes to remain anonymous.

Back to the topic site:
StudyPaper.com/Startseite/Wissenschaft/Naturwissenschaften/Biologie

External Links to this site are permitted without prior consent.

In Partnership with Amazon.de
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Copyright ©  |  Impressum